Classic Treff 2006

Es sind Bilder aufgetaucht von einem Classic Flugtreff im September 2006.

Leider haben wir keine weiteren Informationen dazu.

Wenn jemand noch weitere Infos hat, gerne in den Kommentaren schreiben.

Modellflug Treff

Wir haben einige Bilder bekommen von einem Modellflugtag.

Leider ist nicht mehr bekannt, wann dieser flugtag statt gefunden hat. Aber es waren jede Menge Besucher und Piloten mit Modellen anwesend.

Wenn jemand noch was dazu sagen kann, bitte im Kommentar

Riesiger Antik-Flieger Condor

Am Vatertag 2020 kam unser Warbird Charly mit einem Gefährt auf den Platz, das bei allen Anwesenden großes Hallo erzeugte.

Ein ca. 30 Jahre altes Flugmodell aus dem Nachlass unseres leider verstobenen Vereinsmitglieds Herr Beyer.

Der Condor hat eine Spannweite von 270cm, ist 190cm lang, hat einen extrem schlanken Rumpf und riesige Leitwerke.

Interessant ist auch die filigrane Fahrwerkskonstruktion.

Angetrieben von einem os40 Viertaktmotor, kommen die 5,5Kg Startgewicht nur seeeehr gemütlich daher. Beim Starten musste unser Vereinsmitglied Olaf sogar noch mit anschieben, um auf genug Startgeschwindigkeit zu kommen.

Aber einmal in der Luft zieht das Teil nur mit Höhe und Seite gelenkt gemächlich seine Bahnen. Ursprünglich als Freiflugmodell konzipiert, wurde der Condor um drei Serovs für die Ruder und die Motordrossel ergänzt. Auf Querruder kann man bei der massiven V-Form getrost verzichten. Unter großem Beifall der Zuschauer wagte Charly sogar einen  Looping. Mit sehr viel Anlauf kam der Condor in einem weiten Bogen tatsächlich einmal durch die Schleife.

Der Landeanflug gestaltete sich aufgrund des starken Seitenwinds doch eher schwierig. Die riesigen Flächen bieten eine enorme Angriffsfläche für den Wind. Nach einigen Anflügen setzte der Condor dann aber doch einigermaßen sicher auf. Und wenn selbst unser Charly zugibt „Das Teil ist schwer zu fliegen“, dann soll das mal was heißen.

Aber es war echt eine Schau, so ein antikes Modell in der Luft zu bewundern. Und so war während dieses Flugs auch jeder Pilot an der Nordbahn um lautstark zu jubeln, als er sicher wieder am Boden war.

Alte Bilder

Inzwischen sind auch alte Bilder und weitere Infos vom Erbauer Herr Beyer aufgetaucht.

Der Condor ist in den Jahren 1948 und 1949 nach Bauplänen aus dem Jahr 1938 oder 1939 entstanden.

Ursprünglich war der Condor als Freiflugmodell vom Konstrukteur „Gengelbach“ mit einer Spannweite von 1,80m entworfen und mit einem Kratmo 10 Benzinmotor ausgerüstet.

1951 gewann Herr Beyer den 2. Preis bei den Bayerischen Modellflugmeisterschaften.

1994 erfolgte ein Umbau mit einer Flächenvergrößerung mit Knickflügeln auf 2,70m und der Einbau einer Fernsteuerung. Ausserdem wurde ein neuer OS Motor spendiert. Hier wurden die Flachen dann aiuch mit Balsabeplankung und Folienbespannung versehen.

Das tragende Höhenleitwerk hat eine Spannweite von ca. 1m.

Aktueller Status

Nachdem der Flieger verkauft wurde, ist er leider bei einem der Flüge abgestürzt und nicht mehr reparierbar.

Rest in Peace Condor

Gleitschirmflieger

Seit einigen Jahren treffen sich auf unserem Modellflugplatz in Augsburg immer wieder mal Modellpiloten von Gleitschirmen.

Besonders heikel ist hier immer der Start, der doch zeigt, dass es sich bei unserem Hobby um ModellSPORT handelt.

Jetzt haben ein paar weitere Mitglieder sich einen solchen Gleitschirmflieger zugelegt. Hier einige Impressionen der ersten Flüge.

Solarflieger

Unser Mitglied Werner ist eine Größe wenn es um den Modellbau geht. Ein ganz besonderes Anliegen ist ihm dabei der Solarflug.

So hat er inzwischen zahlreiche Modelle gebaut, die statt mit einem Akku mit Solarzellen auf den Tragflächen den Strom für den Propeller beziehen.

Ein besonders eindrucksvolles Modell ist diese Eigenkonstruktion mit V-Leitwerk.

Pilotentreff 2022

Am 8.10.2022 lud unser Mitglied Warbird Chalry einige befreundete Piloten zum gemütlichen Pilotentreff.

Neben vielen schönen Modellen, die an diesem Tag auf unserem Modellflugplatz in Augsburg fliegen durften, kam natürlich auch das Grillen und fachsimpeln nicht zu kurz.

Hier einige Eindrücke des Tages.

Kinderferienprogramm 2022

Im Rahmen von Tschamp, dem Kinderferienprogramm der Stadt Augsburg war auf unserem Platz am 9.8.2022 eine Gruppe von 20 Kindern und Jugendlichen versammelt, um die Vielfalt unseres Hobbys kennenlernen zu können.

Gegen 9:00 wurden die ersten Kinder gebracht und konnten sich auf dem Platz umsehen und die bereits aufgebauten Flugzeuge bewundern.

Und dabei wurde auch gleich erklärt, wie ein Flugzeug eigentlich fliegt und die Gäste durften die Flugzeuge auch selber mal anfassen und auch hochheben, um zu sehen, wie leicht die Modelle teilweise sind.

Nach einem ersten Showflug mit einem unserer Adler, waren die Kinder schon Feuer und Flamme. Und als dann ein richtig großer Elektroflieger ein Kunstflugprogramm vorführte, war der Jubel groß.

Anschließend konnten die Kids noch einen richtigen Turbinenjet bestaunen vom Start bis zur Landung waren die Kids begeistert.

Gegen 10:00 wurden zwei Gruppen gebildet und in unserer Hütte und im Vereinsheim wurden fleissig Flugzeuge gebastelt und bemalt. Unter Anleitung vieler engagierter Mitglieder ging der Bau dann bis ca. 14:00.

In den Pausen, bis der Klebstoff trocknen konnte, gab es dann wieder Flugshows und Vorführungen.

Richtiges Einfliegen, Wurftechnik, Auswiegen des Schwerpunkts und natürlich dann auch die ersten Optimierungen und auch Reparaturen der kleinen Flugmodelle zogen sich noch etwas hin, aber um 14:00 ging dann endlich der Wettbewerb los. Welcher Flieger fliegt am weitesten?

Bei dem starken Wind an dem Tag ,war das dann aber doch ein reines Glücksspiel. Insofern sind alle Sieger.

Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und die ersten Plätze durften noch einen Bausatz für ein kleines Segelflugzeug zusätzlich mitnehmen. Der erste Platz erhielt ein fengesteuertes Modell mit kleinem Propellerantrieb.

Danach wurde von unseren Mitgliedern wieder fleissig vorgeflogen.

Unter Aufsicht durften die Kinder dann auch mal einen Quadrocopter, eine sogenannte Drohne, auch mal selber fliegen und ein Gespür bekommen, wie ein solches Modell in der Luft bewegt wird.

Für das Lehrer-Schüler-Fliegen mit einem großen Segelflieger war der Wind leider zu stark. Erst gegen Ende des Tages flaute dieser etwas ab und so konnten zumindest ein paar Flüge doch noch gemacht werden.

Ein paar Kinder durften einen großen Segler selber mal mit der Fernsteuerung über dem Flugbereich kreisen lassen. Natürlich immer mit dem Lehrer am Notfallhebel, um rechtzeitig einzugreifen und den Flieger wieder zu stabilisieren.

Da der starke Wind leider nicht mehr Flüge erlaubt hat, ergeht hiermit der Aufruf an alle Teilnehmer, sich bitte nochmals bei Sebastian per Mail zu melden, damit wir Termine für das Lehrer-Schüler-Fliegen bei besserem Wetter machen können.

Das Fazit dieses gelungenen Tages ist, dass alle Kinder begeistert waren und wir wollen das im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder anbieten.

Modellbauflohmarkt 2022

Am 31.7.2022 war auf unserem Platz mal wieder richtig was los.

Modellbaufreunde aus ganz Europa waren zu Gast, um bei uns zu fliegen und um auf unserem Flohmarkt ihre Modelle und Bauteile anzubieten.

Um 9:00 ging es los und ab 10:00 gab es dann eine Weißwurstfrühstück.

Es wurde fleissig geschachert, gehandelt und manchmal auch getauscht.

Und so manch einer durfte sich vom Verkäufer das ersehnte Schnäppchen auch erst mal vorfliegen lassen, ob der Vogel denn auch wirklich fliegt.

Und nach der erfolgreichen Jagd?

Dann kann man gleich selber den Sender programmieren, Akku laden, Empfänger rein (den man vielleicht auch gleich mit gekauft hat) und ab auf die Startbahn und das kleine Schätzchen mal in die Luft bringen.

Der Tag fand dann mit einem gmeinesamen Grillen noch einen leckeren Abschluss.

Von allen Beteiligten war viel Lob und auch Ratschläge für unsere zukünftigen Flohmärkte zu hören.

Im RC-Network haben sich auch einige Besucher ausführlicher geäußert. Hier geht es zum Forum.

DMFV erhält Betriebsgenehmigung vom Luftfahrtbundesamt

Der Dachverband des MFCA, der DMFV erhält vom Luftfahrtbundesamt die Betriebsgenehmigung.

Damit sind die bisherigen Tätigkeiten des DMFV, wie zum Beispiel die Abnahme des Kenntnisnachweises auch zukünftig gesichert. In den nächsten Wochen werden hierzu noch weitere Informationen folgen.

Zum Artikel

1 2 3 5