Jugendarbeit

Modellflug und Modellbau ist ein Hobby, das man in jedem Alter erfolgreich und mit viel Spaß ausleben kann.

Leider scheint es aber in der heutigen Zeit viel interessanter zu sein, seine Zeit mit Smartphone, Youtube und Instagramm zu verbringen, als mit Laubsägearbeiten und Balsaholzverleimungen.

Und so begeistern sich immer weniger junge Menschen für dieses fantastische Hobby und unser Alterdurchschnitt der Mitglieder im Verein wächst und wächst.

Um dieser Überalterung entgegen zu wirken und wieder mehr junge Menschen für den Modellflugsport zu begeistern, hat es sich der MFCA schon seit vielen Jahren zur Aufgabe gemacht, aktive Jugendarbeit zu fördern.

Wir haben dafür viele verschieden Programme vorbereitet, die wir je nach personeller Auslastung und Interesse der Jugend anbieten.

Flugtage

Immer wieder bieten wir Flugtage an, bei denen sich Jugendliche zusammen finden, um beim Fliegen zuschauen zu können, zusammen grillen, Musik hören und einfach die Atmosphäre eines Modellflugplatzes in sich aufnehmen. Das Knattern der Verbrennermotoren, der Duft von verbrannten Methanol und das leise Pfeifen eines Seglers im schnellen Vorbeiflug.

Hier besteht auch oftmals die Möglichkeit, zusammen mit einem erfahrenen Piloten erste Schritte im Lehrer-Schüler-Fliegen zu machen.

Solche Flugtage sind meistens der erste Schritt, um mit dem Hobby Kontakt zu bekommen.

Ferienprogram

Immer wieder machen wir an den Schulen kurz vor den Ferien Werbeaktionen, wo wir ein Ferienprogramm für die Kinder anbieten. Meistens waren diese schon auf einem Flugtag und möchten sich nun längerfristig mit dem Modellsport beschäftigen.

Unter der Woche bieten wir dann Baugruppen und Probefliegen für die Jungen und Mädchen, die entweder alleine oder auch mit den Eltern auf unserem Platz Modellflugluft schnuppern möchten.

Baugruppen

In kleinen Gruppen veranstalten wird Kurse zum Zusammenbau kompletter Flugzeuge. Unter fachkundiger Anleitung werden Flugzeuge aus Depron ausgeschnitten, zusammen gebaut, bemalt und dann natürlich auch geflogen.

Meistens sind hier schon Jugendliche dabei, die am Ferienprogramm schon kleinere Modelle gebaut haben und jetzt mal ein größeren Modell haben möchten.


Hier einige Berichte über unsere Jugendarbeit

  • Jugendgrillabend 2020

    Wir wurden von der Sing- und Musikschule Mozartstadt Augsburg gefragt, ob wir auf unserem Flugplatz einen Grillabend für eine Musikklasse veranstalten könnten. Und da für uns die Jugendarbeit enorm wichtig ist, haben wir daraus gleich ein kleines Flugfest gemacht. Unter dem Motto Musik im Flug kamen dann auch am 23.7.2020 gegen 18:00 die ganzen Kinder mit Geschwistern, Eltern, Großeltern und Lehrern. Bei Grillwürsten, Akkordeonmusik und spektakulären Flugvorführungen konnten alle mal Fluplatzluft schnuppern. Und unser Andi hat mit einigen der Kinder auch Lehrer-Schüler-Fliegen mit unserem vereinseigenen Easy-Glider durchgeführt. Am Anfang sauschwer, aber nach ner Weile ging’s dannJannik Unser Jugendleiter Sebastian veranstaltete dann auch noch ein Wettbewerbsfliegen für die Jüngsten, die mit selbst beklebten Styroporwurfgleitern selbst ausprobieren konnten, wie man ein Flugzeug in die Luft bekommt und möglichst weit fliegt. Louise konnte im Ausschlussverfahren den Wettbewerb gewinnen und erhielt eine Siegerurkunde. Und da waren tatsächlich ein paar sehr weite Seglerstrecken dabei. Das Interesse aller Gäste war enorm und selbst Tage später erzählen die Kinder nur noch über Flugzeug hier und Flugzeug da, wie mir die Lehrer berichten. Und hier noch ein Video mit Eindrücken des Tages. Die Musik wird von Jannik gespielt. https://youtu.be/K-_IY2rFYXI

  • Ferienprogramm 2011

    Beim Durchstöbern unseres alten Webservers bin ich auf diese Bilder vom Sommerferienprogramm vom 6.8.2011 gestossen.

  • Depron Baugruppe 2019

    Auch im Jahr 2019 wurde wieder fleissig an unseren Depron Kunstflugmodellen gebaut. Wie schon 2016 konnte Werner Meding eine Gruppe von Interessierten zusammen bringen, die über einige Wochenenden hinweg ihre selbst konstruierten Modelle herstellen und fliegen konnten. https://youtu.be/AGFXlCOMryY

  • Warbird Treffen 2018

    Am 28.6.2018 wurde auf unserem Platz ein großes Warbird Treffen veranstaltet. Unser Warbird Charly, eine Institution in der internationalen Warbird Szene, hat eingeladen und die Piloten sind zahlreich erschienen. Ein besonderes Highlight war ein kleiner Auftritt des Akordeon Jugendorchesters der Sing- und Musikschule Mozartstadt Augsburg unter der Leitung von Angelika Jekic. https://youtu.be/_aKbVDx6fQ8 Und hier noch ein paar Bilder vom Treffen. Das ist die ME109, die Charly zusammen mit Karl-Heinz gebaut hat. Den Baubericht findet ihr unter Baubericht Me109. Hier sieht man viel Liebe zum Detail.  Ein wunderschön gestaltetes Cockpit.  Aber auch andere Piloten waren natürlich am Start. Und haben ein paar wundervolle Modelle mitgebracht.   Hier ein paar Impressionen von Charly’s wundervoller P61 Black Widow. Auch in der Luft ein scalemäßiger Anblick. Der Landeanflug ist die Wucht. Und wieder sicher am Boden. Daneben natürlich noch zahlreiche weitere Warbirds. Eine schöne Spitfire. Und auch ein detailreiches Cockpit. Und zum Abschluß ein umgebauter Warbird.        

  • Depron Baugruppe 2016

    Bereits seit längerem sieht man auf den Flugplätzen und in der einschlägigen Fachliteratur bzw. den Verkaufsplattformen Modellflugzeuge aus Schaumstoff. Während in der Anfangszeit das Styropor der Werkstoff der Wahl war, hat zwischenzeitlich das DEPRON die Auswahl gewonnen. Neben den käuflich erworbenen Modellen fertigte u.a. auch unser Werner Meding, bekannter und erfolgreicher Wettbewerbspilot, diese „Schaumwaffeln“ nach eigenen Entwürfen an und verkaufte sie zum Selbstkostenpreis. Nachdem aber die Nachfrage immer größer wurde, entschlossen wir uns im Verein eine Projektgruppe „DEPRON- Bau“ ins Leben zu rufen und solche Modelle selbst zu bauen. Eigentlich an die Vereinsjugend gerichtet, nahmen an der ersten Projektgruppe aber auch einige Erwachsene teil und versuchten ihr Glück im Bau eines solchen Flugzeuges. Das Modell selbst, es wurde für den Anfang ein Mitteldecker ausgewählt, hat unsere Vereinskollege Wener Meding selbst entworfen. Die erforderlichen Materialien wurden gesammelt erworben und so ging es Mitte Oktober 2016 in der Vereinshütte ans Werk. Durch die zentrale Beschaffung der Materialien hatte jeder Teilnehmer die gleichen Werkstoffe zur Verfügung. Voller Elan wurden die einzelnen Teile anhand der Musterschablone ausgeschnitten, mit Schleifpapier begradigt und dann nach eigenem Ermessen farblich gestaltet. Um Fehler beim Bau auszuschließen, wurden in einem weiteren Arbeitsschritt die Einzelteile zusammengefügt, so konnten mögliche Fehler durch die Erfahrung des „Bauleiters“ vermieden werden. Mit der Zeit nahmen immer mehr Modelle ihre endgültige Gestalt an und waren doch durch die individuelle Farbgestaltung unterschiedlich. Aber alle waren mit großen Eifer bei der Sache und freuten sich bereits auf den Tag des Erstfluges. Am Samstag, 10.12.2016 war es dann endlich soweit. Alle Teilnehmer der DEPRON-Baugruppe 1 trafen sich bei herrlichem Sonnenschein am Flugplatz und stellten sich zu einem Gruppenfoto auf. Danach wurden die ersten Testflüge durchgeführt. Durch den Verlust eines Akkus in der Luft kam es leider zu einem Absturz, der aber am Modell schlimmer aussah, als es tatsächlich war.  Dank des DEPRON-Materials kann der Schaden wieder repariert werden, so dass auch dieses Modell in Zukunft wieder in seinem Element sein wird. Dank an dieser Stelle auch nochmals an den Leiter der DEPRON-Baugruppe, unserem Vereinsmitglied Werner Meding